Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Haaß Summer School 2018 und das „Desaster von Kasan“

Auch in diesem Jahr dürfen wir im Rahmen der internationalen Haaß Summer School 2018 Dozierende aus unterschiedlichen Nationen willkommen heißen. Diese bieten bereits zum sechsten Mal in Folge vielfältige Veranstaltungen in verschiedenen Disziplinen an, welche von Studierenden aus aller Welt besucht werden können. Der interkulturelle Austausch steht dabei besonders im Vordergrund.

Am gestrigen Abend (28.06.2018) lud der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zu seinem diesjährigen Sommerfest ein. Selbstverständlich waren auch unsere Haaß Summer School-Dozierenden herzlich willkommen und dazu eingeladen, sich auch einmal außerhalb der Vorlesungssäle auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Zu Beginn des Abends verfolgten wir vor Ort gemeinsam das letzte WM-Vorrundenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Unsere Gäste durften sogar live miterleben, wie unsere Nationalelf Fußballgeschichte schrieb – sie schied noch am selben Abend als Titelverteidiger bereits in der Vorrunde der Fußball-Weltmeisterschaft aus.

Trotz der bitteren Niederlage konnten sich alle Gemüter schnell beruhigen und bei gutem Essen, Getränken und kleinen Outdoor-Spielen wieder gut gelaunt und ausgiebig feiern.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Gästen der Haaß Summer School 2018 für ihr Kommen und hoffen sie auch in Zukunft wieder in Kaiserslautern begrüßen zu dürfen.

Foto (v.l.n.r.): Ronja Schlemminger (Koordinatorin Haaß Summer School), Prof. Dr. Tara Chandra Kandpal (Indien), Prof. Dr. Randy Richards (USA), Prof. Dr. Eileen Kwesiga (Kenia), Prof. Dr. Gordon Müller-Seitz (Leitung International Office)